Navigationslinks überspringenHOME : ALMA HOPPE : Das Ensemble

Das Ensemble

Das Kabarett Alma Hoppe gibt es nun bereits seit 30 Jahren (gegründet 1984). Seitdem haben sich Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker vom studentischen Szene-Kabarett zu einer festen Satire-Institution in Deutschlands Norden gemausert.

Von 1984-1988 tingelten die beiden durch die Hamburger und bundesweite Kleinkunst-Szene. 1988 eröffneten sie ihre erste eigene Bühne: das „Kabarett Mon Marthe“ in Hamburg-Eppendorf. Eine typische Kleinkunstbühne mit 120 Plätzen, aber bereits sehr berühmten Gästen: Hanns Dieter Hüsch, die Missfits, Helmut Ruge, Martin Buchholz, Heinrich Pachl gaben hier Gastspiele, Matthias Beltz begann hier seine Solo-Karriere, auch Georg Schramm, Andreas Giebel, Reiner Kröhnert, Urban Priol und viele andere gaben im „Kabarett Mon Marthe“ ihr Hamburg-Debut. Und Alma Hoppe entwickelte sich zur Premium-Marke in Sachen politisches Kabarett in Hamburg.
1994 eröffneten die beiden schließlich Alma Hoppes Lustspielhaus, mit 350 Plätzen und täglichem Kabarett-Spielbetrieb das Kabarett-Theater in Hamburg. Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker sind hier Hausensemble, Inhaber und Intendanz in Personalunion.

Der Name „Alma Hoppe“ für ein politisches Kabarett-Ensemble hat hingegen immer wieder für Verwirrung gesorgt. Doch wissen inzwischen nicht nur die eingefleischten Kabarett-Fans, dass es sich bei Alma Hoppe nicht um einen Fruchtsaft handelt („Bleib schön gesund, trink Alma Hoppe“), sondern um ein saftiges Satire-Doppel. 51 Programme sind bislang auf die Bühne gelangt und nahezu 40.000 Zuschauer pro Jahr allein in Hamburg weisen Alma Hoppe als eines der erfolgreichsten deutschen Kabaretts aus.

Im Mittelpunkt ihrer Programme steht nach wie vor das politische Kabarett: Eine engagierte, brisante, aber überaus unterhaltsame Mixtur aus Politik-, Wirtschafts- und Gesellschafts-Satire mit hohem Spaß-Faktor. Hamburger Abendblatt: "Alma Hoppe bietet dem Liebhaber tiefschwarzem Humors einen unterhaltsamen Abend, zartbesaiteten Gästen wird so manches Mal der Atem gestockt haben." Mit einem Programm, "das selbst die kühlsten Hanseaten im Mikrowellentempo auftauen lässt." (NDR)
Verdammt dicht dran an der Wirklichkeit und immer einen Tick echter als das Original.

Jan-Peter Petersen

Jan-Peter Petersen, die Kreativ-Abteilung, schreibt die Texte. Für Alma Hoppe und für satirische Sendungen. Verschiedene Kritiker haben darüber hinaus aber auch seine mimischen Stärken lobend hervorzuheben gewusst. Er hat Jura, Germanistik, Journalistik und Volkswirtschaft studiert und außer Kabarett nichts gesucht und gefunden, wo er das alles nutzbringend verwenden kann.

Nils Loenicker

Nils Loenicker ist der anerkannte Komiker der Truppe für den Ernst aller Lebenslagen und das organisatorische Herz des Theaters, sprich: die Intendanz. Der gelernte Informationselektroniker hat nicht nur BWL studiert, sondern vor allem akribisch menschliche Besonderheiten beobachtet. Er hat eine leidenschaftliche Neigung zur Parodie, erkennt sich selbst oft nicht wieder und verfügt über ein reichhaltiges Maß an Selbstdarstellung.